Messer für Kinder

Es gibt immer wieder einen Riesenstreit, wenn Kinder beginnen, sich für Essen und die Mitarbeit in der Küche zu interessieren. Natürlich ist dann die Handhabung eines Messers unumgänglich. Vorsichtigerweise wird dann meist von den besorgten Eltern das älteste und stumpfste Messer aus der Schublade geholt, wohl wissend, das bei der unbeholfenen Handhabe des Nachwuchses dann schon nichts passieren kann.

Komplett falsch!

Das Kind wird schnell die Lust am Kochen und hantieren verlieren. Die Erfahrungen mit stumpfen Messern werden den lebenslangen Umgang des Kindes mit Messern beeinflussen. Inzwischen gibt es speziell für Kinderhände entwickelte Messer, die den Pendant für Erwachsene in nichts nachstehen. Solche Messer sind für kleine Hände optimiert. Ganz nebenbei eignen sich solche Messer auch für Erwachsene, denen normale Messer viel zu groß sind.

Wenn Ihr Kind mit scharfen Küchenmessern den Umgang lernen soll gibt es natürlich einige Grundregeln zu beachten:

  • Kinder benötigen beim Umgang mit scharfen Messern die ständige Betreuung durch einen Erwachsenen
  • machen Sie den Kindern unmissverständlich vor jeder Arbeit klar, dass sie mit gefährlichen, aber unbedingt professionellen Werkzeugen arbeiten (das wird das Kind mit Stolz und Vorsicht erfüllen)
  • sollte das Kind mit dem Messer albern, herumfuchteln oder unkonzentriert arbeiten, gibt es keinerlei Diskussion, sie nehmen das Messer dem Kind sofort wieder weg
  • Ein Kind sollte das Schneidbrett in Ellenbogenhöhe haben. Dabei ist es unwichtig, ob die Kinder sitzen oder stehen, Hauptsache, es ist bequem und die Kinder sitzen oder Stehen sicher und konzentriert
  • falls sie mehrere Kinder haben: sicher wird nur gearbeitet wenn die Kinder mindestens 1,5 Armlängen voneinander entfernt arbeiten
  • die ersten Schneiderfahrungen sollten Kinder mit weichem Schneidgut wie Apfel, Gurke oder Käse machen, damit das Kind ein Gefühl für das Messer bekommt. Erst später geben Sie Ihrem Kind harte Lebensmittel wie Möhre oder Kartoffel zum Schneiden
  • Achten Sie darauf, dass sämtliches Schneidgut gut auf dem Brett aufliegt und nicht wegrutschen kann. Gegenfalls verkleinern Sie das Schneidgut durch Halbieren!
  • Zeigen Sie dem Kind den Krallengriff: Dabei beugt man die Fingerspitzen zum Handrücken nach innen und führt das Messer an den Außenseiten der gekrümmten Fingerrücken, damit man sich nicht in den Finger schneide
  • Überprüfen Sie vor der Arbeit, ob die Messer scharf genug sind. Stumpfe Messer bedeuten eine große Gefahr, da Kraft aufgewandt werden muss und ein Kind leicht abrutscht
  • Bringen Sie dem Kind die Regel Nummer Eins bei: „Nie in ein fallendes Messer greifen“ (Never catch a falling Knife)

Hinweise:

Bitte geben Sie, wie jedes gute Messer, nicht in den Geschirrspüler. Es reicht aus, diese Messer kurz mit lauwarmen Wasser abzuwaschen und vorsichtig abzutrocknen. Benutzen Sie das Messer nur zum Schneiden von Lebensmitteln, nicht jedoch als Werkzeug. Schneiden Sie keine Knochen oder Tiefgefrorenes. Dies beschädigt die Klinge unwiderruflich.

Schneiden ist die Bewegung vor- und zurück, hacken ist von oben nach unten. Die CHROMA Captain Cook Messern eignen sich nur zum Schneiden. Um die Klingen zu schonen, sollten die Messer nur in einem Messerblock oder an einer CHROMA Magnetleiste aufbewahrt werden, nie lose in der Schublade. Schneiden Sie ausschließlich auf Holz- oder Kunststoffbrettern, jedoch nie auf Glas- Granit oder anderen ungeeigneten Unterlagen, die das Messer stumpf machen. Schleifen Sie Captain Cook Messer regelmässig nach, bevor diese stumpf werden.

One thought on “Messer für Kinder”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.